CIK-Zellen

Phase I/II Machbarkeitsstudie zur Bestimmung der Sicherheit und Wirksamkeit von IL-15 aktivierten Zytokin-induzierten Killerzellen (CIK) bei Patienten mit einer akuten Leukämie oder einem Myelodysplastischen Syndrom nach allogener Stammzelltransplantation.

Prospective Phase I/II Study to Investigate the Feasibility, Safety and Efficacy of IL-15 Activated Cytokine Induced Killer (CIK) Cells in Relapsing Patients With Acute Leukemia or Myelodysplastic Syndromes After Allogeneic SCT

Rekrutierend

Studienübersicht

In dieser multizentrischen Phase I/II Machbarkeitsstudie soll die Sicherheit und Wirksamkeit einer Behandlung mit IL-15 aktivierten Zytokin-induzierten Killerzellen (CIK) untersucht werden. Es können Patienten mit einer akuten Leukämie oder einem Myelodysplastischen Syndrom nach allogener Stammzelltransplantation an dieser Studie teilnehmen. Infusionen mit den CIK-Zellen werden in Intervallen von 4-6 Wochen verabreicht.

Wichtigste Einschlusskriterien

  • Patienten mit einer Akuten Leukämie oder einem Myelodysplastischen Syndrom nach einer allogenen Stammzelltransplantation; im Blut oder Knochenmark muss molekular oder zytogenetisch ein Rückfall nachgewiesen werden

Sponsor

Universitätsklinikum Frankfurt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen