Lynparza Olaparib

Eine offene Parallelgruppenstudie der Phase I zur Untersuchung der Sicherheit, Verträglichkeit, Wirksamkeit und der Pharmakokinetik von Olaparib bei Patienten im Kindesalter mit soliden Tumoren

A Phase I, Open-label, Parallel Group Study to Investigate Olaparib Safety and Tolerability, Efficacy and Pharmacokinetics in Paediatric Patients With Solid Tumours

Rekrutierung unterbrochen

Studienübersicht

In dieser Studie werden Kinder und Jugendliche im Alter von 6 Monaten bis 18 Jahren mit rezidivierten oder behandlungsresistenten (refraktären) soliden Tumoren und primären Tumoren des Zentralnervensystems behandelt.

Olaparib inhibiert im Körper die Funktion des Enzyms PARP (Poly-[Adenosindiphosphat-Ribose]-Polymerase). Im Rahmen der Studie werden deshalb Tumoren behandelt, deren genetische Information eine spezifischen Genveränderung namens „Defizienz der Reparatur durch homologe Rekombination“ (HRR) trägt und bei denen nach einer Standardtherapie der Tumor wieder aufgetreten oder fortgeschritten ist. Olaparib wird kontinuierlich über einen Zyklus von 28 Tagen oral eingenommen.

Wichtigste Einschlusskriterien

  • Kinder und Jugendliche zwischen 6 Monaten und 18 Jahren mit einem rezidivierten oder fortgeschrittenen soliden Tumor (u.a. Osteosarkom, Rhabdomyosarkom, anderes Weichteilsarkom, Ewing Sarkom, Neuroblastom)  und primären Hirntumoren
  • nachgewiesene HRR Defizienz/Genmutation
  • Karnofsky oder Lansky > 50

Sponsor

Astra Zeneca

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen